12 wirksame Wege das Drama in Beziehungen stetig fortzusetzen und dann behaupten zu können, die anderen seien schuld…

– „Rennen denn NUR noch Vollidioten in der Gegend herum?!“

– „Rat mal was mir schon WIEDER passiert ist, es ist wie verhext, warum passiert das IMMER mir?!“

– „die anderen sind doch echt ALLE komplett verhaltensgestört und beziehungsunfähig, ich lass mir das nicht mehr gefallen!“

mit diesen Einleitungsworten beginnst du am besten Gespräche mit deinen Freunden, Verwandten und Kollegen nach dem Scheitern einer Beziehung oder noch besser: oft reicht schon ein kleiner Konflikt und nicht einmal das definitive Ende einer Beziehung, um danach ordentlich Dampf abzulassen und Mitleid bei anderen zu schinden.

Hier noch die SIEGESSICHERSTEN METHODEN im Detail um den Teufelskreislauf in Beziehungen aufrecht zu erhalten, schließlich sind wir Menschen wie MAN weiß Gewohnheitstiere…;-)

1. Sei dir gewiss, das Ganze hat nicht im Geringsten mit dir zu tun!

Die Anderen sind Schuld und dazu noch unreflektiert. Der entstandene Konflikt hat weder etwas mit dir (deiner Art wahrzunehmen, zu denken und zu handeln), noch mit dem Umfeld in dem du lebst zu tun. Und wenn dir so eine „Psychotante“ jetzt auch noch erzählt, dass das mit der Art und Weise zu tun hat, wie du aufgewachsen bist, dann darfst du berechtigterweise durchdrehen.

2. Wahre dein Gesicht: jegliche Gefühle in dieser Situation sind sinnlos!

Kompensiere deine “negativen” Gefühle mit Ablenkungen aller Art: Zuschütten und mit allen möglichen Aktivitäten, betäuben lautet die Devise.

Bekanntlich heilt die Zeit sowieso alle Wunden, es kann ja nur besser werden! Vermeide es tunlichst Zeit mit dir alleine zu verbringen, die Gefühle könnten sich wieder manifestieren. Einige Beispiele zur Verdrängung: exzessiver Sport, ständiges „Socializing“ (wenn möglich in Kombination mit Party, Aufriss und Alkohol) oder decke dich komplett mit Arbeit zu um noch intensiver an deiner Karriere zu arbeiten. 

3. Versteh ich eigentlich nicht- er war doch genau mein Typ…?!

Kommen etwa Zweifel an deiner Partnerwahl auf? Vergiss das gleich wieder, wenn es schon diesmal nicht geklappt hat, versuche es mit einem ähnlichen „Typ“ von Mensch erneut. Mache weiter wie bisher, du bist schließlich auf dem richtigen Weg!

Da du schon so weit gekommen bist, ersparst du dir Troubles im Zuge deiner nächsten Begegnungen, mach es einfach genauso so wieder, so lange als möglich. 

4. Erzähl wenn überhaupt NUR deinen engsten Vertrauten davon!

Sie werden dich bestimmt in deiner Meinung bestätigen und aufbauen. Wenn jemand gegenteiliger Meinung ist, überlege dir gut, ob die Person(en) deiner Freundschaft überhaupt noch würdig sind.

5. Keine Rücksicht auf Verluste – lass es raus!

Sturheit, Frustration, Vorsicht und besonderes Misstrauen neuen Menschen gegenüber ist die beste Strategie um dir ähnliche „Misserfolge“ in Zukunft zu ersparen. Nicht mit Punkt 2. zu verwechseln.

6. Verwehre dich jeglicher Kommunikation mit dem Betroffenen!

Er hat es sowieso nicht verdient mit jemandem wie dir Zeit zu verbringen. Egal was er sagt, er redet gegen eine Wand.

Außerdem wozu reden? Höchstens um deinen Standpunkt noch einmal klar zu machen und auszudrücken wie „schlecht“ sich der andere doch stets verhalten hat.

7. Zeig der Welt wie toll du bist: „Frustshoppen funktioniert und macht einfach glücklich“!

Hilft sofort, macht dir gute Gefühle und die Wirkung ist bekanntlich langanhaltend.

Erstens wird bei einem „zufälligen“ Wiedersehen der Ex Augen machen, nur Pech jetzt kann er dich bestimmt nicht mehr haben 😉 Und zweitens kannst du dein neues Hab und Gut allen anderen präsentieren, wer weiß wer dadurch noch auf deine Zuckerseiten aufmerksam wird.

8. Schwärze die Person in deinem Bekanntenkreis an!

Damit nicht noch mehr Unheil geschieht, schmücke die Tatsache, was dir angetan wurde, ruhig noch weiter aus. Schließlich ist es deine Pflicht, deine besten Freundinnen und Freunde vor diesem Menschen warnen.

9. Du hast es ohnehin die ganze Zeit gewusst…

Wie konnte ich nur so blind sein?“ Doch im Nachhinein realistisch betrachtet gab es mindestens 100 Situationen in denen du sowieso die ganze Zeit wusstest, dass er nicht zu dir passt. Wieder ein Argument um das nächste Mal auf der Hut zu sein.

10. Lass dein Ego so richtig bewundern!

Du fühlst irgendwie stärker denn je einen Mangel in dir? Ein guter Motor für deine Suche nach einem neuen Partner: sorge schnell dafür, dass dir jemand Liebe und Zuneigung gibt damit du dich wieder ganz fühlst.

11. Eine Affaire ist nicht so “böse” wie du denkst….

Zu Präventionszwecken: auch wenn es noch Hoffnungen gibt, dass du wieder mit deinem Ex zusammen kommst, es wird bestimmt kompliziert. Geh auf Nummer sicher und sorge  schon einmal für einen Stellvertreter, höchst wahrscheinlich kommt ohnehin “was besseres” nach!

12. Behalte dir alle diese Punkte genau im Gedächtnis

und bleib deiner Ein-stellung treu, nach dem Motto „So bin ich eben…“! Dann wird alles gut, oder nicht…?!

Diesen Artikel möchte ich nicht mit dem harmonischen „Sei bei dir-bleib bei dir“ abschließen, du wirst bestimmt verstehen warum!

Fallen dir noch tragische Wege ein, damit das Drama in Beziehungen kein Happy End nimmt und wir es schaffen uns im Kreis zu drehen?

P.S. Ich hoffe du verzeihst mir ausnahmsweise meinen heutigen Sarkasmus und es gelingt uns diesen Artikel mit Humor zu nehmen. Und falls wir uns in manchen Aspekten wieder erkennen gelingt es uns ab jetzt das nächste Mal einfach etwas anderes zu tun!

name schrift Kopie_Fotor1

 

Zu guter letzt noch ein Blogartikel zu genau diesem Thema aus männlicher Sicht, von meinem lieben Kollegen Nils Terborg

10 Tipps, mit denen du die schrecklichste Beziehung der Welt führen kannst!

 

 

8 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Marko Hamel
    8. Januar 2014 12:17

    Liebe Michaela,

    nun meine 5 cents und einen tragischen Weg:
    “Ankere schlechte Gefühle und Erlebnisse der Vergangenheit und durchlebe sie in Gedanken immer wieder. Falls Dir doch noch etwas Positives einfällt, mache es in Gedanken ganz klein und springe gleich wieder zum Negativen.”

    So und jetzt nehme ich einen großen roten Stift und macht doch liebr genau das Gegenteil.

    Alles Liebe,

    Marko

    Antworten
  • Super Artikel! 😀 Empfehlenswert ist auch: “Nimm negative Erlebnisse einer Beziehung in die nächste mit und projektiere diese auf den neuen Partner. Endlich ein Sündenbock für vergangene Gemeinheiten.”

    Antworten
    • Dankeschön! Hoffe er hat dich zum Schmunzeln gebracht so wie mich beim Verfassen 😉
      Finde ich auch, Projektionen können uns sehr böse und nachhaltig verfolgen. Diese mal aufzuspüren und endlich aufzulösen können uns so viel an Leichtigkeit bringen und neue Türen öffnen- für neue Menschen in unserem Leben.
      Lg, Michaela

      Antworten
  • Gratuliere zum neuen Blog! Gefällt mir sehr gut… Super Artikel, macht Spass zu lesen! Ein weiterer Weg ist vielleicht noch: Stereotypisiere das andere Geschlecht (Männer sind eh alle unsensibel, Frauen sind generell egoistisch), das hilft dir auf jeden Fall, offen auf neue Bekanntschaften einzugehen.

    Antworten
    • Liebe Julia!

      Schön, dass sich ab jetzt auch mehr Damen zum Wort melden.
      Ja Vorurteile wie diese, die uns unbewusst prägen, machen uns leider alles andere als flexibel und schränken unseren Erlebnisspielraum extrem ein. Guter Hinweis!

      Lg, Michaela

      Antworten
  • Oh Gott… du glaubst nicht, wie gut es tat, diesen Artikel zu lesen.

    Vielleicht hätte es meiner (jetzt-) Ex geholfen, diese Worte mal von jemand anderem zu hören, außer von mir.

    Aber wenn man ein paar Fakten (wie das Shoppen) austauscht, ist der Artikel auch super für viele Männer…

    Antworten
    • Lieber Max!

      Haha sehr witzig, schade, dass es anscheinend schon zu spät ist…

      Da hast du recht, das alles gilt für Männer freilich genau so, ich kenn sogar so manch “eitle” Exemplare, die das Shoppen genauso als Verdrängungsstrategie benutzen 😉
      Ich schreibe die Artikel nur aus Frauenperspektive, weil ich ja so manche Strategie schon selbst durchgemacht habe, und deswegen weiß, wie es sich genau anfühlt.

      Liebe Grüße,
      Michaela

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Du willst wissen, wie du dich richtig verhältst, wenn ein geliebter Mensch auf Distanz geht?

Im kostenfreien Videokurs erfährst du, was DU tun kannst: