Entdecke die Macht deines Unterbewusstseins

Wie sich unbewusste Verhaltensweisen auf deine Beziehungen auswirken und wie du es schaffst ganz neue Seiten an dir kennen zu lernen.

Kennst du das Gefühl wenn du dein Ziel erreicht hast?

Nehmen wir ein banales aber eindrückliches Beispiel: Du stehst vor deiner Haustüre und fragst dich: „Wie bin ich nochmal genau von A nach B gekommen?“ Und du kannst dich einfach nicht mehr daran erinnern! Der Weg zurück zu deinem sicheren Heim ist schon so automatisiert, dass dein Unterbewusstsein die Führung übernommen hat und du wie in Trance Richtung heimwärts gesteuert bist.

Kannst du dich noch an den letzten Konflikt oder Streit den du hattest erinnern?

Gerade in Situationen in denen wir uns selbst stressen und emotional werden, steigt unser Puls, unser Blutdruck und die sogenannten Stresshormone wie Cortisol werden ausgeschüttet.

Unser Körper signalisiert Alarm!

Und genau in diesem Moment wird das Unterbewusstsein aktiviert:

Eine halbe Stunde nach Beginn des “Streitgespräches”, und du findest dich alleine wieder. Im schlimmsten Fall hat es ordentlich gekracht, es kam zu Vorwürfen und Schuldzuweisungen und du fühlst dich übermannt von Gefühlen wie Wut, Trauer oder Frust.

Im aller schlimmsten Fall sieht das Ganze dann in etwa so aus:

(Bridget Jones – all by myself)

Doch was genau in der letzten halben Stunde abgelaufen ist beginnst du erst jetzt revue passieren zu lassen. Erst jetzt schaltet sich dein rationaler Verstand ein, der die Szene, die vorher wie im Film abgelaufen ist, zu analysieren beginnt.

Was ist passiert?

Denn ein inneres Programm ist in dir abgelaufen. Eines, das du schon sehr gut kennst und das immer wieder zum gleichen Ausgang führt. Ein Programm, dass sich in die Tiefe deiner neuronalen Bahnen eingebrannt hat und bei jeder Ausführung noch verstärkt wird.

Bei einem Menschen ist es die Flucht, der Rückzug – bei anderen der Angriff. Je nachdem welches Verhalten früher hilfreich war, um uns aus einer Situation zu bringen, der wir nicht gewachsen zu sein schienen.

„Oh Gott ist das furchtbar!“,

wirst du jetzt vielleicht denken. Doch wenn wir das Geschehen aus einer anderen Perspektive betrachten, ist es gar nicht so schlimm.

Und die gute Nachricht ist, dass es an dir liegt neue neuronale Bahnen, also neue Verhaltensweisen in deinem Repertoire entstehen zu lassen. Verhaltensweisen an die du zuvor noch nie gedacht hattest. Verhaltensweisen nach denen es dir nicht schlecht geht – sondern die dich weiterbringen. Und du das bekommst, was du dir wünscht.

Unser Unterbewusstsein ist da, um uns zu schützen. Jedem Verhalten, das es auslöst unterliegt eine positive Absicht.

Eine Person, die in Konflikten sehr aufbrausend reagiert hat diese Strategie erlernt. Die Ursachen liegen meist wieder weiter zurück, als wir es für möglich halten.

Womöglich musste sie sich als Kind gegen Geschwister oder zu fordernde Eltern durchsetzen um selbst nicht zu kurz zu kommen.

Damals hat diese „Überlebensstrategie“ funktioniert, heute als erwachsener Mensch treibt sie uns eher in eine Sackgasse.

Wie du neue Verhaltensweisen „einstudierst“

Wann es Zeit für eine eine neue Handlungsalternative ist, merkst du bestimmt.

Zum Beispiel: die Situationen in deinem Leben wiederholen sich immer und immer wieder und du scheiterst immer am selben Wendepunkt. Kommst einfach nicht darüber hinaus. Die Falle kann in diesem Kontext sein, dass du dir dein Verhalten schön redest. Einfach weil du das Prozedere von A bis Z schon so oft durchgespielt hast und es dir ein Gefühl der Sicherheit vermittelt.

Doch diese Sicherheit ist trügerisch- denn sie lässt dich nicht über dich selbst hinaus wachsen.

Gleich zu beginn, ja es ist eine Herausforderung neue Verhaltensweisen wachsen zu lassen. Und ja es kann Rückfälle – ich bezeichne es lieber als Ehrenrunden- geben. Es tauchen Gefühle wie Widerstand und Angst vor dem Neuen das kommt auf. Aber genau diese Phasen bieten uns die größte Chance um unserem Ziel, dem wer wir sind und was uns wirklich gut tut, immer näher und näher zu kommen.

Das flexibelste Element in der Kette steuert das System.

Und du benötigst einige emotionale Skills in deinem Rucksack!

Aber danach entsteht Raum für Neues.

Dafür deine Beziehung auf eine neue Ebene zu heben, einen liebevollen Partner zu finden oder einfach dir selbst Schritt für Schritt näher zu kommen!

Ich vergleiche das Gefühl gerne mit einer abenteuerlichen Expedition durch den Dschungel. Du siehst in der Ferne einen unberührten Tempel des Friedens und schlägst dich mit einem Messer durch das Geäst. Die ersten Schritte rauben dir unglaublich viel Energie und du weißt nicht, welche Gefahren im Dickicht auf dich warten. Mit Babysteps näherst du dich deinem Ziel und ziehst dich manchmal in dein bereits erobertes Terrain zurück. Doch mit jedem Versuch kommst du weiter voran und bei der zweiten Wegbeschreitung hast du dir selbst deinen Pfad durch den Dschungel bereits geebnet. Und es wird mit jedem Mal leichter und leichter.

Bist auch du schon neue Wege (Verhaltensweisen) gegangen? Und wenn ja, was hat dich dabei unterstützt den Mut und die Kraft zum Weitermachen aufrecht zu halten?

Sei bei dir – bleib bei dir

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Oh Ja, ich bin schon viele neue Wege gegangen. Es macht neugierig, es macht Spaß. Ich begegnete mir Selbst, meinen Werten, meinen Überzeugungen und Glaubensätzen. Ich stellte mich meinen Ängsten. Es ist ein Abenteuer und ich spiele es gerne. Ich weiß das es danach vom Ergebnis immer besser wird.

Schöner Beitrag, DAnke Michaela

Antworten

    Lieber Matthias!

    Sehr gerne! Das kann ich verstehen, passt ja sehr gut zu deiner Lebensgeschichte und deinem Lebensmotto 🙂

    Und ich kenne das Gefühl auch: nachdem ich mich meinen Ängsten gestellt habe und ins ungewissse Neuland aufbreche ist ein Gefühl plötzlich in mir da : SICHERHEIT. Und allein dieses Grundgefühl ist Belohnung genug!

    Danke und Liebe Grüße,
    Michaela

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Er zieht sich gerade zurück und du möchtest jetzt richtig reagieren?

Wie, erfährst du im kostenfreien Videotraining zum Kennenlernen