21 Dating Tipps für Frauen, die dich „dem Richtigen“ näher bringen

4 Minuten, und erfolgreichen Dates steht nichts mehr im Wege!

 

Ich finde Tipp Nr. 20 übrigens extrem gut um einen eigenen Selbstwert zu pimpen! 

P.S. Vergiss nicht auch, und gerade beim Dating, gut bei dir zu sein.

***

Ich bin mit meiner Partnerin sehr glücklich und glaube, dass sie ziemlich gut zu mir passt. Das ist kein Zufall, sondern liegt daran, dass wir beide in unserem Leben wirklich viele Menschen kennengelernt haben.

Und dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass da jemand dabei ist, mit dem es wirklich richtig gut funktioniert.

In diesem Artikel gibt es also 21 Dating Tipps für Frauen, die dir dabei helfen, entspannt, mit Spaß und vor allem erfolgreich die Dates zu haben, die du auf deinem Weg zum Traumpartner haben wirst!

Übrigens: Alle 21 Dating-Tipps für Frauen basieren auf meiner eigenen Erfahrung. Jeder Tipp dient dazu, gleichzeitig dir als Frau weiterzuhelfen, als auch dazu, die Situation für den Mann möglichst angenehm zu gestalten. Denn ein erfolgreiches Date ist immer für beide eine schöne Sache!

Tipp 1: Gefühle kennenlernen

Der wichtigste Tipp zu Beginn:

Es lohnt sich, seine Gefühle auf dem Schirm zu haben! Sich selbst zu kennen und zu wissen, wann man was, wie und warum fühlt. Das ist unglaublich wichtig und hilfreich.

Wenn du dich noch nie mit emotionaler Intelligenz beschäftigt hast, dann ist jetzt der Richtige Zeitpunkt dafür!

Tipp 2: Wählerisch sein

Triff dich nicht mit jedem. Das ist dir und dem anderen gegenüber wenig wertschätzend und respektvoll (s. Tipp 6 und 7). Verschaffe dir ein genaues und anschauliches Bild davon, was du wirklich willst.

Und dann triff dich nur mit den Männern, die du wirklich interessant findest!

Natürlich ist man sich manchmal unsicher, ob man jemanden gut findet. In dem Fall: Riskiere es und plane das Treffen so, dass du im schlimmsten Fall auch wieder entspannt nach Hause kannst.

Tipp 3: Aktiv werden

Befreie dich aus deiner Geschlechterrolle und nimm Dinge selbst in die Hand. Nicht übertrieben – aber auch als Frau darf man heutzutage mal einen Termin oder einen Ort vorschlagen.

Und wenn du jemanden gut findest, dann darfst du auch gerne zuerst fragen, ob ihr euch mal treffen wollt!

Auch hier gilt:

Nicht übertreiben und empathisch sein. Auch Männer sind häufig unsicher und von allzu starken Frauen überfordert. Was nicht heißt, dass du immer wie ein scheues Reh dem Mann hinterherlaufen musst!

Tipp 4: Ehrlich sein

Du hast Lust auf eine Beziehung? Und weniger Lust auf „lockere“ Geschichten? Oder andersherum? Was es auch ist:

Es ist dein gutes Recht (und sogar sinnvoll!), das ehrlich und offen zu kommunizieren. Und im Gegenzug auch um Ehrlichkeit bitten.

Ich finde, dass wir langsam emanzipiert genug sind, um Situationen zu vermeiden, in denen ein Mann der Frau Liebe vortäuschen muss, um Sex zu haben – offen über so etwas zu reden kann da viele schlechte Erfahrungen verhindert!

Tipp 5: Konsequent sein

Menschen finden es sympathisch, wenn das Verhalten Ihrer Mitmenschen zuverlässig ist. Somit ist Konsequenz nicht nur gut für deine Ausstrahlung, so ein Verhalten vermeidet auch Missverständnisse. Also:

  • Wenn du dich einmal entschieden hast, jemanden zu treffen, dann triff ihn auch
  • Wenn du dich einmal entschieden hast, jemanden nicht wieder zu sehen, dann lass es auch
  • Wenn du keine Lust auf Sex hast, dann habe keinen Sex
  • Wenn du Lust auf Sex hast, dann habe Sex

Ich könnte die Liste endlos erweitern – aber eigentlich ist diese „Regel“ sehr einfach, oder?

Tipp 6: Auf dich selbst Rücksicht nehmen

Vermutlich weißt du, welche Situationen und Menschen dir gut tun und welche nicht. In einer Sammlung von Dating Tipps für Frauen darf dieser Hinweis nicht fehlen, denn weibliche Sozialisation beinhaltet oft ein paar ungesunde Punkte:

  • Sich für andere aufopfern
  • Die eigenen Bedürfnisse unterdrücken und niedrig bewerten
  • Sich selbst eher kritisieren, als zu lieben

Also triff dich nicht mit Arschlöchern, finde heraus, was dir wirklich wichtig ist und sei nett zu dir!

Tipp 7: Auch auf Männer Rücksicht nehmen

Auch hier geht es wieder um Charisma:

Wenn du eine freundliche und rücksichtsvolle Art hast, mit Menschen umzugehen, dann profitiert deine Ausstrahlung davon und du wirst automatisch glücklicher.

Eine freundliche Art ist definitiv einer der vielen kleinen wichtigen Hebel auf dem Weg zu einem glücklicheren Leben – und auf dem Weg zum Traumpartner definitiv!

Tipp 8: Keine spontanen Absagen!

Der Punkt schließt direkt an die Tipps 5 und 7 an:

Ich habe sehr oft erlebt und mitbekommen, wie Menschen (in meinem Fall Frauen) Dates in letzter Minute absagen. Eine solche Absage ist fast immer ein Zeichen davon, dass emotional etwas „nicht stimmig“ ist – siehe Tipp 6.

Das Problem dabei: Deine Absage verletzt möglicherweise den Mann, ist ihm gegenüber wenig respekt- und rücksichtsvoll und dadurch entsteht ein Teufelskreis – lasst uns lieber alle dafür sorgen, dass wir eine angenehme Dating-Kultur haben!

Und werde dir vorher über deine Gefühle im Klaren (Tipp 1), sei konsequent und erscheine auch zu einem Date, zu dem du zugesagt hast (Tipp 5) und sei ehrlich, wenn du von vorneherein keine Lust auf jemanden hast (Tipp 4).

Tipp 9: Pünktlich sein

Wo liegt für dich der Sinn und Vorteil darin, pünktlich zu sein?

Es geht um die innere Einstellung und die Ausstrahlung, die du dadurch bekommst! Bist du pünktlich, signalisierst du „mir ist ein respektvoller und freundlicher Umgang mit meinen Mitmenschen wichtig“.

Das kommt gut an. Übrigens nicht nur bei Dates!

Tipp 10: Keine Manipulation!

Das böse Wort!

Manche Frauen finden sich in einem Klischee wieder, dass sich mit den unschönen Attributen wie intrigant, manipulativ und ausnutzend beschreiben lässt.

Das ist schon nicht schön. Aber ich habe schon Frauen erlebt, die sich selbst verachtet haben, weil sie diese Verhaltensweisen bei sich entdeckt haben. Ohne sie vorher bewusst wahrgenommen zu haben.

Und das ist das eigentliche Problem: Eine manipulative Art ist in vielen Fällen Teil der weibliche Sozialisation (sicherlich auch bei manchen Männern). Unnötig zu erwähnen, dass das keiner wirklich mag.

Beispiele:

  • Ich sage ihm, dass das Treffen rein freundschaftlich wird und vorher schicke ich ihm ein Bild von mir, was ihn ordentlich heiß macht.“
  • Wenn ein Typ doof ist, dann schicke ich ihn schon mal zu einem Date irgendwohin – während ich zuhause sitze und mich kaputt lache.“
  • Ich bin nett zu ihm, damit er mir ein Getränk ausgibt.“

Findest du krass? Ich auch, aber die Beispiele sind leider authentisch!

Aber gut, du machst so was wahrscheinlich eh nicht und Tipp 4 ist sowieso immer die bessere Alternative!

Tipp 11: Den richtigen Ort wählen

Ich frage mich nach wie vor, warum so viele erste Dates im Kino stattfinden. Auch ein klassisches Restaurant finde ich ungünstig – sowohl aus Beziehungscoach– als auch aus Sprach- und Kommunikationswissenschaftlersicht!

Nehmt lieber was Entspannteres, wo ihr reden und euch ungezwungen unterhalten könnt – vermeidet am besten auch die klassische „Gegenübersitz-Anordnung“. Die ist nämlich ganz schön konfrontativ!

Ein Spaziergang oder ein nettes Café, wo man gemütlich (!) sitzen kann ist vermutlich die bessere Wahl. Es muss auch nicht spektakulär sein, denn wollt ihr wollt euch ja kennenlernen und nicht zum Restauranttester oder Filmkritiker werden!

Tipp 12: Viele Dates haben

Viele Dates zu haben ist eine gute Idee. Singleberater wie Christian Thiel sprechen nicht umsonst von der sogenannten Hunderter-Regel.

In der Einleitung habe ich erwähnt, dass meine Partnerin und ich auch viele Menschen kennengelernt haben, bis wir uns gefunden haben.

Daher ist das definitiv eine wichtige Empfehlung!

Tipp 13: Regelmäßig Dates haben

Wenn du wirklich Lust auf einen neuen Partner hast, dann schlage ich vor, 1-2 Dates pro Woche zu haben.

Bei den meisten Menschen sollte das einen vertretbaren Zeitaufwand bedeuten, so dass auch noch für Familie, Freunde, Arbeit und Hobbys genug Zeit bleibt!

Ich empfehle übrigens eine Mischung aus Online- und Offline-Dating! Ersteres sorgt dafür, dass du überhaupt genug Menschen für Dates kennenlernst. Und zweiteres sorgt dafür, dass deine sozialen Fähigkeiten nicht verkümmern!

Tipp 14: Keine Erwartungen!

Gehe nicht zu einem (womöglich noch ersten!) Date und hoffe, dass der Mann danach dein „fester“ Freund ist!

Das wird er spüren und das wird ihn abschrecken – nachvollziehbar, wie ich finde. Und das Date wird fürchterlich zäh und angespannt werden!

Ich will aber ehrlich sein: Wirklich ganz ohne Erwartungen ist wirklich schwierig!

Eine gute Erwartung, die sich bewährt hat und dich in eine positive Einstellung bringt:

Erwarte ein gutes, offenes und freundliches Gespräch!

Tipp 15: Aus dem Date kein Date machen

Du hast bei Tipp 14 vielleicht gemerkt, dass das dann gar kein Date im klassischen Sinne ist.

Und genau davon rate ich tatsächlich ab. Dates sind oft mechanisch, haben einen festen Ablauf und viele Regeln. In Amerika ist es noch krasser, aber hier wird Dating auch immer mehr zu einer Institution.

Das wird aber in den seltensten Fällen wirklich den Bedürfnissen und Vorstellungen der beiden Beteiligten gerecht. Daher:

Macht kein Date, sondern euer Ding!

Hätte ich jede Frau, die ich kennengelernt habe in einem klassischen Date kennengelernt…ich mag gar nicht daran denken, wie anstrengend das gewesen wäre!

Tipp 16: Spaß haben!

Und noch ein Tipp, damit du deine regelmäßigen (Tipp 13) und vielen (Tipp 12) Dates nicht nur durchhältst, sondern auch genießen kannst:

Neue Menschen kennenlernen kann unglaublich viel Spaß machen! Ihr dürft lachen, Witze machen und spannende Sachen erzählen!

Werdet aktiv (Tipp 3) und macht Dinge, die auf die ihr wirklich Lust habt!

Tipp 17: Aus jedem Date etwas mitnehmen

Wenn das klappt, kannst du noch einen Schritt weitergehen:

Auf einem Date lernst du einen anderen Menschen kennen. Und im Optimalfall seine Erfahrungen, Wünsche, Bedürfnisse, Sehnsüchte und Träume.

Das ist nicht nur spannend, sondern du lernst dabei auch etwas über Menschen und Dinge, die dir nichtmal ein jahrelanges Psychologie- oder Soziologiestudium vermitteln kann.

Ich bin froh, viele Menschen kennengelernt zu haben, denn dadurch habe ich mehr für meinen Beruf gelernt, als durch alle Aus- und Fortbildungen!

Tipp 18: Über spannende und wichtige Themen unterhalten!

Damit du wirklich etwas mitnehmen und lernen kannst, müssen die Gesprächsthemen auch „die Richtigen“ sein. Wenn ihr euch stundenlang über das Wetter unterhaltet, bringt euch das wenig.

Und es bringt euch übrigens auch wenig näher!

Es ist erlaubt, sich auch beim ersten Treffen schon über persönliche Details zu unterhalten. Diese Fragen geben eine Orientierung:

  • Welche Werte sind dir wichtig?
  • Was ist dein Ziel im Leben?
  • Was hat dich mal verletzt?
  • Was macht dich glücklich?

Tipp 19: Komplimente machen

Klingt auch profan, aber es erfüllt zwei Zwecke, nach Gelegenheiten für Komplimente zu suchen:

  1. Du hast einen sehr positiven Fokus – nicht verkehrt, wenn es darum geht, einen Partner zu finden, oder?
  2. Dein Gegenüber freut sich über Komplimente und es sorgt für eine angenehme emotionale Stimmung!

Wichtig dabei: Mache ernsthafte Komplimente über tiefgehende Dinge wie Persönlichkeit oder Verhalten! Zwei Beispiele:

Weniger gut:

Dein Hintern sieht in der Hose super aus!“

Besser:

Ich mag es an dir gerne, dass du mich im Gespräch immer wieder auf neue Ideen bringst!“

Tipp 20: Komplimente annehmen

Vermutlich passiert es dir auch schon mal (ach was, ich wette ständig! 😉 ), dass du ein nettes Kompliment bekommst.

Wir sind jetzt wieder beim Thema Stereotype und Frauenrolle:

Spiel das Kompliment nicht runter, a la „ach eigentlich bin ich für meinen Traumjob gar nicht qualifiziert, ich hatte nur Glück“, sondern nimm es an.

Indem du dich einfach nur lächelst und dich dafür bedankst!

Bedenke, dass jedes Kompliment ein Geschenk ist, was sich positiv auf dein Selbstwertgefühl auswirkt. Auch, wenn es das Beispiel mit dem Hintern ist, was du nicht mehr hören kannst – einfach lächeln und sich drüber freuen bringt dir mehr, als dich über die Oberflächlichkeit zu ärgern!

Tipp 21: Auch Freunde werden oder „nur“ Sex haben ist okay!

Wenn ihr beide feststellt, dass ihr zwar nicht die Traumpartner füreinander seid, dann dürft ihr gerne weiter Freunde bleiben, wenn ihr euch sonst super versteht.

Und auch wenn die sexuelle Spannung hoch ist, dürft ihr der nachgehen!

Seid ehrlich über eure Bedürfnisse (Tipp 4), habt Spaß (Tipp 16) und hört vor allem nicht auf, euch weiter mit neuen Menschen zu treffen (Tipp 12 und 13)!

Fazit:

Es ist sinnvoll, ein paar dieser Dating Tipps für Frauen zu befolgen – aber entscheide einfach selbst, welche für dich gut passen und welche nicht.

Oder fehlen welche? Dann schreibe mir die doch in einen Kommentar. Genauso wie Kritik, Lob oder Fragen!

Bis dahin viel Spaß auf dem Weg zu deiner glücklichen, aber nicht zu perfekten Beziehung!

Deine Michaela

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • tipp 4 tipp 4 tipp 4 tipp 4 tipp 4 tipp 4 tipp 4 tipp 4 tipp 4 tipp 4 tipp 4 tipp 4 🙂

    ich kann gar nicht sagen, wie wichtig das ist, um sich spätere enttäuschungen gleich vorab zu ersparen. wenn du weißt was du willst – steh dazu und handle danach.

    dazu gehört auch: wenn du keinen sex willst, dann hab auch keinen und nicht spiel trotzdem mit, weil du hoffst, ihn damit in eine beziehung zu ködern. oder umgekehrt 😉
    wie oft hab ich schon den spruch gehört:
    männer täuschen liebe vor, um sex zu bekommen.
    frauen täuschen sex vor, um liebe zu bekommen.

    schöner artikel, den teil ich auch gern! 🙂
    liebe grüße
    sabine

    Antworten
    • Liebe Sabine!

      Danke für deine Priorisierung und fürs Teilen. Ich glaube auch das heutige Dating wird schon viel zu “komplex” gemacht, warum nicht einfach nur miteinander Spaß haben. (ohne Sex um Liebe zu bekommen 😉

      Lg, Michaela

      Antworten
    • Nils Terborg
      13. Mai 2015 20:36

      Hi Sabine,

      danke dir und ja, sehe ich auch so 🙂

      LG, Nils

      Antworten
  • Hallo Nils, Michaela,

    ich finde den Tipp 10 sehr wichtig.

    Ich habe noch eine andere Definition dazu, oder vielleicht könnte man das auch als Extra-Punkt anführen:
    nicht vorgeben, jemand anderer zu sein. Ehrlich sein, authentisch.
    Ich bin zum Beispiel kein Typ, der sich “aufbrezelt”, um aufzufallen. Wenn ich mich für das Date dann in einen Minirock schmeiße und mit einem bauchfreien Top rumlaufe, fühle ich mich nicht wohl, das bin nicht ich. Und es ist wohl auch nicht förderlich, wenn ich dann die Männer anziehe, die ich gar nicht will 🙂 .

    Auch Spaß beim Date und Reden über wichtige Themen ist mir auch ein Anliegen (und das war auch der Fall beim ersten Date mit meinem Liebsten 😀 ).

    lg Bettina

    Antworten
    • Nils Terborg
      13. Mai 2015 20:38

      Hi Bettina,

      100%ige Zustimmung – jetzt müssen wir das Wissen nur noch verbreiten 🙂

      LG, Nils

      Antworten
  • Tipp 4 und Tipp 14 sind meiner Meinung nach am wichtigsten, da Ehrlichkeit IMMER siegt und zum Thema Erwartung.. ich sag es mal so umso mehr Erwartungen man hat und so mehr kann man enttäuscht werden. Also am besten ganz locker und erwartungslos die Sache angehen und gucken was daraus 🙂

    Heißt jetzt nicht das man die anderen Tipps nicht befolgen sollte, natürlich sind alle Tipps hilfreich, manche zwar auch selbsterklärend aber trotzdem hilfreich.
    Ich schließ mich aber auch oben an und würde sagen Tipp 4 ist sogar das aller wichtigste

    Auf jeden Fall top Beitrag und Danke.

    LG doro

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Er zieht sich gerade zurück und du möchtest jetzt richtig reagieren?

Wie, erfährst du im kostenfreien Videotraining zum Kennenlernen